zurück zur Übersicht

Gedenktafel für Opfer aus Stellingen

Gedenktafel für Opfer aus Stellingen von Hildegard Huza
Gedenktafel in einem Fenster des ehemaligen Rathauses Stellingen
Rathaus Stellingen

Das historische Stellinger Rathaus wurde 1912 bis 1913 im Barockstil erbaut. Bis zur Eingemeindung nach Altona war es der Sitz des Gemeinderates der unabhängigen Gemeinde Stellingen. Bis 1987 befand sich hier das Ortsamt, bis 2012 das Kundenzentrum. Das Gebäude ist inzwischen an eine private Immobiliengesellschaft verkauft.

Neben dem Eingang zum damaligen Kundenzentrum wurde 1987 in einem Fenster zum Ratskeller eine Gedenktafel angebracht. Die Gedenktafel wurde von der Hamburger Künstlerin Hildegard Huza (*1951 in Hamburg) gefertigt. Sie ist aus Holz und entspricht den Maßen des Fensters. Sie erinnert an die Opfer des 2. Weltkriegs in Stellingen:

In der Mitte sind sechs stilisierte Gefangene zu sehen, die von einem Seil mit Stacheldraht umgeben sind. Darüber die Jahreszahlen 1933 und 1945. Die Inschriften links und rechts lauten: Zum Gedenken an die Stellinger, die Widerstand leisteten, die Opfer in den Gefangenen und Deportierten-Lagern in Stellingen, die Opfer des 2. Weltkrieges in Stellingen.

Gedenktafel
Gedenktafel für Opfer aus Stellingen
Stellingen
Basselweg 73/Ecke Koppelstraße

Kontakt

Bezirksamt Eimsbüttel

Basselweg 73
22527 Hamburg
Telefon: 040-428015267
Kategorien:
Gedenktafel
Themen:
Opfergruppen